Startseite | Newsletter | Kontakt | Impressum/Datenschutz | Registrierung
Sie befinden sich hier: Start KAV Berlin > Veranstaltungen > Veranstaltungskalender

Alle Termine in der Übersicht

Im Veranstaltungskalender finden Sie alle Seminare und Termine des KAV Berlin. Wenn Sie ein aktives Datum anklicken, sehen Sie die Veranstaltungen, die an diesem Tag stattfinden. 

Sie können sich in der Detailansicht eines Termins direkt dafür anmelden und erhalten eine Buchungsbestätigung.

 

TitelRichtig formuliert ist halb gewonnen (216)
Zeit20.1.2016 09:00 - 20.1.2016 16:30
OrtGeschäftsstelle KAV Berlin
Dauer
Gebühren für Mitglieder330 Euro
Gebühren für Nichtmitglieder410 Euro
ReferentenMarc Hasselmeyer
Info

Richtig formuliert ist halb gewonnen - Stellenbeschreibungen und
-bewertungen gegenüber Eingruppierungsprüfstellen absichern

Stellenbeschreibungen und -bewertungen genügen in der Praxis oft nicht den Anforderungen, die von Eingruppierungsprüfstellen - wie z. B. Bundes- und Landesrechnungshöfen - erhoben werden. Als verantwortliche Mitarbeiterin und verantwortlicher Mitarbeiter müssen Sie wissen, worauf es bei Beschreibungen und Bewertungen von Stellen ankommt - so vermeiden Sie Kritik der Prüfbehörden und negative Folgen für die Dienststelle. Das Seminar zeigt die Kritikpunkte der Prüfstellen auf und vermittelt Ihnen die erforderlichen Kenntnisse zur Absicherung der Eingruppierung.

Überblick über die Ist-Situation: Die Eingruppierungstendenz des BAG

    Prüfungsanmerkungen zu den Tätigkeitsdarstellungen

  • Zu umfangreiche oder zu oberflächliche Tätigkeitsbeschreibungen
  • Unklarheiten über Funktion und hierarchische Einordnung
  • Zu wenig verständliche Sprache und Darstellung
  • „Öffentlichkeitswirksame“ Stellenbeschreibungen
  • Zusammenhangstätigkeiten als eigene Arbeitsvorgänge
  • Fachlich nicht vertretbare Abwesenheitsvertretungen
  • Fehlende Aktualisierung der Tätigkeitsdarstellung
  • Abgrenzung der Entscheidungskompetenzen

    Kritikpunkte der Prüfstellen zu den Eingruppierungen
  • Bewertung nach vorhandener, aber nicht geforderter Qualifikation
  • Mitnahme der Vergütung aus einer höherwertigen Stelle
  • Zu hohe Bewertung aus arbeitsmarktpolitischen Gründen
  • Falsche tarifvertragliche Zuordnung
  • Fehlende Zeitanteile der einzelnen Tätigkeiten
  • Persönliche Zulagen ohne tariflichen Anspruch

    Kritische Stellen
  • Aufgaben im Sekretariat
  • Positionen im Finanz- und Rechnungswesen
  • Ingenieure ab Entgeltgruppen 12
  • Facharbeiterinnen und Facharbeiter in den Entgeltgruppen 7 bis 9
  • Angeblich akademische Positionen
  • IT-Beschäftigte mit Eingruppierung nach Entgeltgruppen 13
  • Beschäftigte in Bibliotheken