Startseite | Newsletter | Kontakt | Impressum/Datenschutz | Registrierung
Sie befinden sich hier: Start KAV Berlin > Arbeit 4.0 > Arbeitgebertagung "Die Öffentlichen 2025" > Berlin auf dem Weg zur digitalen Hauptstadt

Berlin auf dem Weg zur digitalen Hauptstadt

In der Digitalisierung liegt eine große Chance für Berlin – mit dieser Botschaft nahm Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, die Tagungsteilnehmer bei seinem Eröffnungsvortrag mit auf einen Gang durch die Berliner Wirtschaft. 

Die Hauptstadt habe sich zum führenden Standort der Digitalwirtschaft in Europa entwickelt, der immer weiter wachse und in dem heute bereits 70.000 Menschen beschäftigt würden. Die entsprechenden Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Startups brächten laufend neuartige Produkte und Dienste auf den Markt. Von der Dynamik, den Ideen und den Innovationen dieser Branche profitiere der Standort Berlin insgesamt. 

Die Digitalisierung sei heute in der Mitte der Wirtschaft angekommen. Die große Mehrheit der Unternehmen wisse, dass sich unser Wirtschaften durch die Digitalisierung nachhaltig verändern werde. Sie aktiv anzugehen, sei daher Grundvoraussetzung für unsere nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit. Die Landespolitik unterstütze den Transformationsprozess, indem sie die Digitalszene weiter stärke, in die Erforschung der Digitalisierung und die Entwicklung und Implementierung von 4.0-Lösungen investiere, den Ausbau der digitalen Infrastruktur vorantreibe sowie Unternehmen auf dem Weg in die digitale Welt durch Information und Beratung unterstütze. Insbesondere die Verbesserung des Austauschs zwischen Digitalwirtschaft und traditionellen Wirtschaft sei ein ihm ein wichtiges Anliegen und bilde einen Schwerpunkt seiner Arbeit. 

Viele Mitglieder des KAV Berlin würden den Wandel bereits vollziehen und ihre Angebote neu ausrichten. So würden beispielsweise BVG, BWB und BSR den Berlinern und den Besuchern der Stadt viele Möglichkeiten für eine digitale Kundenkommunikation bieten. Auch die internen Prozesse der landeseigenen Einrichtungen und Betriebe würden zunehmend digital.

Die Digitalisierung stelle nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Beschäftigten vor Herausforderungen. Alle Arbeitgeber, ob öffentlich oder privat, hätten die Aufgabe, ihre Mitarbeiter bei der Digitalisierung mitzunehmen. Dabei müsse auch mit Vorbehalten und Ängsten umgegangen werden. Mit dem Ziel guter Arbeit für alle, einem differenzierten Blick auf Chancen und Risiken und einem ganzheitlichen Ansatz könne eine Kultur entwickelt werden, die den digitalen Wandel mitträgt. Hier könnten die Mitglieder des KAV Berlin wichtige positive Zeichen setzen. 

 

Lesen Sie dazu auch ein exklusives Interview mit Christian Rickerts.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Passwort vergessen?

Registrieren