Startseite | Newsletter | Kontakt | Impressum/Datenschutz | Registrierung
Sie befinden sich hier: Start KAV Berlin > Cross-Mentoring > Besonderheiten des Cross-Mentoring beim KAV Berlin

Spezielles Mentoringprogramm des KAV Berlin

Crossmentoring ist ein modernes Element der Personalentwicklung und –Bindung. Unter dem Dach des KAV Berlin wurde ein speziell auf die Bedürfnisse seiner Mitglieder ausgerichtetes professionelles Programm entwickelt.

 

  • Kostenfreies Serviceangebot: KAV Berlin bietet Mitgliedern das Programm als Serviceleistung an
  • Vernetzung wird groß geschrieben: Weiteres Netzwerk für Arbeitgeber
  • Wissenschaftlicher Rahmen: Professionelle Begleitung mit wissenschaftlicher Evaluation
  • Entlastung der Arbeitgeber: KAV Berlin entlastet seine Mitglieder im Personalbereich durch das Programm
  • Verbandsübergreifendes Programm statt Einzellösung: Mentoringprogramm statt eigener interner Lösungen

 

 

 

Was macht es so Besonders?

Neben den Anforderungen der Unternehmen wurden auch die Anregungen der Teilnehmer aufgegriffen und das Programm über die Jahre beispielsweise um Betriebsbesichtigungen erweitert.

 

Tandempartner kommen aus unterschiedlichen Unternehmen

Die Tandempartner kommen aus verschiedenen Mitgliedsunternehmen des KAV Berlin. Da es sich um Mitarbeiter unterschiedlicher Unternehmen handelt, ist die Zusammenarbeit außerhalb der Hierarchie und ohne jegliche Weisungsbefugnis. Vorteil dabei: Die Teilnehmer erhalten Einblicke in fremde Unternehmenskulturen und blicken über den Tellerrand des täglichen Geschehens.

Mit einer speziellen Abwerbeklausel verpflichten sich die Programmteilnehmer keine aktiven Abwerbemaßnahmen zu ergreifen.

 

Tandemfindung ist einzigartig

Besonders macht das Programm vor allem die Tandemfindung. „Anders als in anderen Mentoringprogrammen finden die Tandems sich beim KAV-Angebot selbst. Die Tandems werden nicht zugewiesen. Mentoren und Mentees lernen sich in einem Interviewzirkel kennen und wählen selbst, mit wem sie sich ein Jahr lang treffen“, beschreibt Stefan Reuyß, Geschäftsführer von SoWiTra und Mitglied der Steuerungsgruppe die Besonderheit.

Üblicherweise werden die Tandems nach soziodemografischen Merkmalen festgelegt. Hier ist es so, dass jeder Teilnehmer selbst festlegen kann, mit wem er ein Tandem eingeht.

 

Wissenschaftliche Evaluation durch externen Partner

Ein weiteres Merkmal des Programms ist die wissenschaftliche Evaluation durch den externen Partner SoWiTra. Die Teilnehmer werden zur Programmmitte und zum Programmende anonym zu ihren Erfahrungen befragt. Die Ergebnisse der Umfragen fließen direkt in das Crossmentoring ein.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:

Passwort vergessen?

Registrieren