Startseite | Newsletter | Kontakt | Impressum/Datenschutz | Registrierung
Sie befinden sich hier: Start KAV Berlin > Cross-Mentoring > Veranstaltungen

Wettkampf, Baden und Information

Am 23. Januar 2019 trafen sich auf Einladung der Mentees der Berliner Bäderbetriebe (BBB) 18 Teilnehmer/innen des Crossmentoringprogramms zur Besichtigung der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) nahe der Landesberger Allee.

Bei einer kurzweiligen Einführung in die Geschichte des Badens gab es auch viel Wissenswertes über die Bäder-Betriebe selbst. Mit jährlich mehr als 6 Mio. Badbesuchen insgesamt gehört das Baden zu den populärsten Freizeitaktivitäten in Berlin. Und mit rund 60 Hallen-, Strand- und Sommerbädern bieten die Berliner Bäder Bade- und Schwimmspaß pur in Berlin. Die Bäder-Betriebe sind nicht umsonst der europaweit größte Badbetreiber. Bäder von unterschiedlicher Größe und Ausstattung laden ein zu Schwimmsport, Erholung und Entspannung für Groß und Klein. Damit erfüllen die Berliner Bäder eine wichtige Rolle für die Daseinsvorsorge unserer Stadt. Um diese auf Dauer erfüllen zu können, kommen auf die Bäder-Betriebe in den kommenden Jahren vor besondere Herausforderungen zu. Sie sollen schrittweise saniert und zu zeitgemäß attraktiven Bädern entwickelt werden, damit alle Bevölkerungsgruppen die Bäder weiterhin zur sportlichen Betätigung, Erholung und Entspannung zuverlässig nutzen können. Zudem ist der Neubau zweier 365-Tage-Multifunktionsbäder an den Standorten des heutigen 365-Tage-Bades Mariendorf und auf dem Freigelände des Sommerbades Pankow geplant, für deren Bau 60 Mio. Euro zur Verfügung stehen.

Nach der Theorie gab´s einen Rundgang durch die Schwimm- und Sprunghalle unter der kompetenten Leitung des stellvertretenden Badleiters.  Die Halle nahe des S-Bahnhofs Landsberger Allee ist Austragungsort vieler nationaler und internationaler Wettkämpfe und fasst regulär 2.500 Zuschauer, mit zusätzlichen Tribünen bis zu 4.000 Personen. Mit einer Wasserfläche von 3391 m² ist es das größte Schwimmbad Europas.

Der Rundgang führte in die Schwimmhalle selbst, bot aber auch Möglichkeiten hinter die Kulissen zu blicken, z.B. in die Trainingsräume der (angehenden) Olympioniken oder in die Technikräume mit ihren Unmengen an Pumpen, Kompressoren, Reinigungs- und Filteranlagen und gestattete so einen spannenden Einblick in die komplexe Funktionsweise eines Schwimmbades.

Nach zwei intensiven Stunden konnten sich die Teilnehmer/innen in entspannter Atmosphäre bei einem kleinen Imbiss über ihre Erlebnisse austauschen und weiter vernetzen.

Fotoimpressionen der Veranstalltung (nur für eingeloggte Mitglieder)

Diese Webseite nutzt Cookies

Unsere Website setzt Cookies ein, um unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der weiteren Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung